Evang. Luth. Kirchengemeinde Himmelkron      - Gemeinsam Leben Gestalten -

  • Bücherei News

Ferienprogramm

In diesem Jahr fand auch in unserer Bücherei wieder ein Ferienprogramm statt. Die kleine Raupe Nimmersatt (ein Klassiker unter den Bilderbüchern von Eric Carle) feiert  5o.Geburtstag. „Nachts, im Mondschein, lag auf einem Blatt ein kleines Ei. Und als an einem schönen Sonntagmorgen die Sonne aufging, hell und warm, da schlüpfte aus dem Ei – knack – eine kleine hungrige Raupe. Sie machte sich auf den Weg, um Futter zu suchen... .“ 12 Kinder und einige Erwachsene, verwandelt als Raupen, begaben sich am 30. August ebenfalls auf den Weg. Vom GramppHaus bis zum Schlosshof fraßen sie sich an verschiedenen Stationen, dick und rund, verpuppten sich zu einem Kokon, schlüpften aus und flogen dann als wunderschöne Schmetterlinge zurück zum GramppHaus. Dort konnten sich die Kinder an verschiedenen Malangeboten beteiligen und als Erinnerung eine kleine Raupe Nimmersatt aus Holzperlen fädeln, die sie natürlich dann mit nachhause nehmen durften. Wir alle hatten großen Spaß (und hoffentlich kein Bauchweh, wie die Raupe Nimmersatt im Buch). Wer noch mehr über diese Geschichte von Eric Carle, oder eine der zigtausend anderen Geschichten in unserer Bücherei, erfahren möchte, ist immer herzlich willkommen. Euer Büchereiteam

 

Neues aus der Bücherei

Bewegtes Lernen in der Bücherei Himmelkron

Am 4.4.2019 durften die beiden ersten Klassen mit ihren Lehrerinnen Frau Folosea und Frau Löwe den Unterricht wieder in die Bücherei Himmelkron verlegen. Rebecca Fritz, Silvia Henke und Yvonne Kees vom Büchereiteam hielten vielfältige Lernaufgaben und ein Bilderbuchkino rund um das Thema Frühling bereit. An verschiedenen Stationen konnten die Kinder nicht nur die Räume der Bücherei genauer kennenlernen, sondern auch manche Tiere und Pflanzen im Frühlings-garten. Frühlingsverse in einem Frühlings-ABC ordneten die Kinder gut, weil sie schon prima lesen und schreiben können. Genaues Zuhören und Gesehenes sprachlich richtig zusammenfassen, das übten alle Kinder mit „Grabowski“ im Bilderbuchkino. „Lesen können macht Spaß!“ Damit die Welt entdecken und verstehen – spannend.

Räumen in der Bücherei

In den Osterferien trafen sich Rebecca Fritz, Silvia Henke, Yvonne Kees, Nicole Pittel und Yvonne Pittel vom Büchereiteam, unterstützt durch Frau Dirauf vom St. Michaelsbund Bamberg, zu einer Räumaktion in der Bücherei . Von 8.00 Uhr morgens bis in den späten Abend wurden Bücher aussortiert, neu geordnet und gleich neu beschriftet. Alles ging Hand in Hand und so erstrahlte am Abend das Romanzimmer, die Erwachsenensachbuchregale und der Jugendbuchbereich in neuem Glanz. Ganz nebenbei wurde der Platz für den Durchbruch in einen weiteren Raum für die Bücherei geschaffen und in der zweiten Ferienwoche konnten die nötigen Bauarbeiten dann auch gleich durchgeführt werden. So kommen wir unserem Ziel einen neuen Raum für unsere Bücherei zu gestalten schon erheblich näher.

Bücherspenden und Flohmarkt

In den vergangenen Wochen und Monaten erhielt die Bücherei wieder zahlreiche Bücherspenden, die am großen Straßenfestflohmarkt am Pfingstmontag wieder zum Verkauf angeboten werden. Der Erlös wird, wie jedes Jahr,  zur Anschaffung aktueller Literatur für unsere Bücherei verwendet. Allen Spendern sei hier herzlich gedankt. Leider nehmen wir,  aus Platzmangel, keine Bücher mehr an und bitten um Verständnis. Gerne wieder nach den Sommerferien!

Autorenlesung

Vor 50 Jahren wurde unsere Gemeindebücherei vom Pfarrersehepaar Hermann und Herta Ernst gegründet und hat seitdem eine dynamische Entwicklung durchlaufen. Das runde Jubiläum ist natürlich auch ein Grund zum Feiern. Aus diesem Grund hat das Bücherei-Team im Rahmen seiner Möglichkeiten mehrere Veranstaltungen geplant. Den Auftakt bildete am Freitag, den 08. Juni 2018 eine Autorenlesung für Kinder von 6-10 Jahren. Das Organisationsteam konnte die bekannte Kinderbuchautorin, Illustratorin und Architektin Annette Röder aus München für diese Veranstaltung gewinnen. Seit dem Jahr 2000 schreibt sie Bilder- und Kinderbücher, aber auch Romane für Erwachsene.

Trotz zahlreicher Staus und Umleitungen hat Annette Röder das GramppHaus in Himmelkron erreicht und wurde von vielen interessierten Kindern aus dem Gemeindegebiet erwartet. Die Sympathische Autorin stellte ausführlich ihre Kinderbuchfiguren „Die Krumpflinge“ vor und kündigte gleichzeitig eine Premiere an. Zum ersten Mal las sie aus ihrem neuen Buch „Die Krumpflinge – Ein Freund wie Egon“ und war selbst gespannt wie die Geschichte bei ihrem Publikum ankommen wird. Aufmerksam verfolgten die Kinder die lustige Geschichte und Frau Röder bezog ihre Zuhörer immer wieder geschickt mit Zwischenfragen in das Geschehen ein. Eine kurzweilige Stunde für das junge Publikum. Am Ende stellte sich die Autorin geduldig den Fragen der Kinder und signierte gelassen ihre Autogrammkarten.  

Die Erwachsenen Begleitpersonen wurden während der Lesung vom Bücherei-Team mit Kaffee, Kuchen und Getränken in der alten Gaststube versorgt.

Wer mehr über die „Krumpflinge“ erfahren möchte sollte in unsere Bücherei kommen. Dort stehen die Kinderbücher von Annette Röder zum Ausleihen zur Verfügung.

 

0Z5A7642
0Z5A7644
0Z5A7645
0Z5A7654
0Z5A7657
0Z5A7672
0Z5A7674
0Z5A7676
0Z5A7681
0Z5A7682
0Z5A7699
0Z5A7702

 

Autorenlesung im GramppHaus

Die Kinderbuchautorin Annette Roeder liest für Kinder von 6-10 Jahren aus

DIE KRUMPFLINGE | Ein Freund wie Egon

Am Freitag, 08. Juni 2018 von 14 - 15 Uhr im GramppHaus Himmelkron

Erziehungsberechtige und Begleitpersonen werden während der Wartezeit vom Bücherei-Team in der Gaststube betreut.

Herzliche Einladung !

Eine Veranstaltung im Rahmen "50 Jahre Bücherei in Himmelkron"

 

Neues aus der Bücherei

50 Jahre Gemeindebücherei

Das Neue aus der Bücherei ist zunächst einmal etwas Altes: 1968 wurde unsere Gemeindebücherei vom Pfarrersehepaar Hermann und Herta Ernst gegründet. Wir blicken also auf eine 50-jährige Geschichte zurück und sind stolz auf die dynamische Entwicklung in Pfarrhaus, Kluweladen (1999 – 2010) und GramppHaus( Einweihung am 27. Februar 2011). Das Büchereiteam wird das Jubiläumsjahr im Rahmen seiner Möglichkeiten mit einem zentralen Familiengottesdienst, mit Autorenlesungen, Fachvorträgen, Ausstellungen und weiteren Events gestalten. In den kirchlichen Gemeindebriefen 2018 soll die Geschichte der Bücherei gewürdigt und auf die jeweiligenVeranstaltungen hingewiesen werden.

Büchereierweiterung

Nach Beschluss des Kirchenvorstandes soll die Bücherei, die mittlerweile aus allen Nähten platzt, um einen zusätzlichen Raum erweitert werden. Das bedeutet für KV und Büchereiteam weitere erhebliche Arbeitsbelastungen. Wir hoffen jedoch, dass das Projekt noch im Jubiläumsjahr durchgeführt werden kann.

Bücherspenden

Aus der Gemeinde und aus den Reihen der Büchereibesucher wurden wir bisher reichlich mit Bücherspenden bedacht, die wir bei unserem Riesen-Bücherflohmarkt am Straßenfest in Geld umgesetzt und zum Bestandsausbau der Bücherei verwendet haben. Dafür herzlichen Dank! Mit Rücksicht auf die Büchereierweiterung und den damit verbundenen vorübergehenden Platzmangel bitten wir unsere Freunde und Gönner, Buchspenden bis zum Jahresende 2018 einstweilen zurückzuhalten.

Spendenübergabe

Die TSV-Damen "Pretty Women" haben aus ihrem Flohmarkterlös eine Spende für die Bücherei übergeben. Unsere Mitarbeiterinnen Silvia Henke, Rebecca Fritz und das gesamte Bücherei-Team freuen sich über die großartige Unterstützung der TSV-Damen.

 

 

Leben im GramppHaus - 50. Büchereicafé

Weil am Freitag immer viel Betrieb im GramppHaus herrschte – Bücherei geöffnet,  Steffi Meile-Fritz mit den Kinderchören im Saal, Klavierunterricht u.a. – haben wir vor fünf Jahren das Büchereicafé eingeführt, einen Gemeindetreffpunkt für Jung und Alt.

Am Freitag, 31. März, fand nun das 50. Büchereicafé in der Gaststube statt.  Pfarrer Krug überreichte dem Büchereiteam und dem Caféteam  - Christina Smul, Ingrid Joosten und Inge Lotter – Spezialblumen aus Südamerika und bedankte sich für den unermüdlichen Einsatz, mit dessen Erlös die Büchereiarbeit größtenteils finanziert werden kann. Doris Luthner und Nicole Heydemann umrahmten den Nachmittag musikalisch. Sie hatten auch  Frühlingslieder mitgebracht, die gerade von den älteren Besuchern kräftig mitgesungen wurden.

Unser Pressemann Werner Reißaus machte einen Streifzug durch das GramppHaus, besuchte zuerst Steffi Meile-Fritz  bei der Chorprobe im Saal und interviewte sodann Yvonne Pittel vom Büchereiteam, die eine “Rucksackaktion“ zur Leseförderung initiiert hatte.

Die Leserucksäcke konnten durch eine großzügige Spende des Rotaryclubs Kulmbach angeschafft werden. Unter den Themengebieten: Pferde, Ritter und Piraten beinhalten die Rucksäcke 4 Bücher: Vorlesegeschichten, Erstlesebuch, Sachbuch und Freundebuch sowie dazu themenbezogene Spielsachen. Damit hofft das Büchereiteam, bei den Kindern noch mehr Freude an Büchern zu wecken. Je nach Interesse kann das Rucksackangebot um weitere Themen ergänzt werden. Die Bücherei verfügt zwar über einen Bestand von nahezu 5000 Kinder- und Jugendbüchern, neue Anregungen sind aber immer willkommen. Die Leserucksäcke können zu den Öffnungszeiten der Bücherei jeweils für zwei Wochen ausgeliehen werden.

 

Buecherei.1
IMG 2861
IMG 2862
IMG 2864
IMG 2868
IMG 2871
IMG 2872
IMG 2875
IMG 2882
IMG 2887
buecherei

 

 

Bücherei-News Januar 2017

500 Jahre Reformation - Im Jubiläumsjahr 2017 präsentiert die Bücherei im GramppHaus ein umfangreiches und interessantes Buchangebot. Im Gegensatz zu früheren Jubiläen, die teils antikatholisch und nationalistisch geprägt waren, steht 2017 im Zeichen der Ökumene. Christus soll gefeiert werden. Symbolisch ist auf dem Jahresprogramm des Dekanats Bad Berneck das Portal der Himmelkroner Autobahnkirche abgebildet. Beim Gang in die Bücherei lohnt sich deshalb auch ein Blick auf und in das Buchangebot  über die römisch-katholische Schwesterkirche.

Auf folgende Bücher wollen wir heute besonders hinweisen:

Die Welt verändern
Das Buch zum Jubiläum! – Landesbischof und Ratsvorsitzender der Evangelischen Kirche in Deutschland, Heinrich Bedford-Strohm, und die Botschafterin der EKD für das Reformationsjubiläum, Margot Käßmann, führen Gespräche mit Jakob Augstein, Dunja Hayali, Gregor Gysi und Vertretern aus Islam und Judentum. Eingeleitet wird das Buch mit einer Darstellung reformatorischer Bewegungen, die mit Martin Luther einen Höhepunkt erlebten und bis in die Gegenwart reichen.  Kurzbiographien evangelischer Persönlichkeiten, die die Welt veränderten, bilden den Abschluss des Buches, das durch einen geschichtlichen “Zeitstrahl“ im Anhang abgerundet wird.
Rosen im Schnee / Katharina Luther geborene von Bora
Unter den vielfältigen Büchern zur Reformation wird besonders auf unser Schwerpunktangebot “Frauen der Reformationszeit“ hingewiesen. Biographien, Sachbücher und historische Romane beleuchten dieses interessante Thema und bilden eine wichtige Ergänzung zum allgemeinen Reformationsgeschehen. Unter dem Titel “Frauen der Reformationszeit“ gibt es in Himmelkron auch eine Ausstellung mit Begleitprogramm (15. – 30. 10. 2017), die von den Dekanatsfrauen (Frau Sabine Krug) organisiert wird. Nähere Einzelheiten können dem Programmheft des Dekanats Bad Berneck entnommen werden.
Himmel, Herrgott, Sakrament
Als Begegnung mit der katholischen Kirche wird das Buch des Münchner Pfarrers Rainer Maria Schießler empfohlen. “Himmel, Herrgott, Sakrament“ sind kein Fluch, sondern Grundpfeiler des Glaubens. Wer Pfarrer Schießler schon im Fernsehen erlebt hat, wundert sich nicht, dass seine Kirchen St. Max (Glockenbachviertel) und Hl.Geist (Viktualienmarkt) bei Gottesdiensten und anderen Veranstaltungen brechend voll sind. Wir begegnen keinem wissenschaftlich fundierten und ausgefeilten Buch ( Fußnoten) über die katholische Kirche, sondern der Lebens- und Glaubensbeschreibung eines Insiders, der seine Kirche liebt. So erfahren wir etwas über den großen spirituellen Reichtum der katholischen Kirche, von dem auch Protestanten zehren können. Pfarrer Schießler verschweigt auch nicht die Kritikpunkte, die ihm an seiner Kirche missfallen und an deren Lösung er mitarbeiten will. Ein Buch, über dessen Anregungen evangelische und katholische Christen ins Gespräch kommen sollten.

Alles unter einem Dach  -  das Büchereicafé wird 50

Zeitweilig  war das GramppHaus Heimstatt von über 20 Gruppierungen, die sich  zu ihren wöchentlichen oder monatlichen Veranstaltungen versammelten. Als im Februar 2011 auch der Büchereibetrieb in der renovierten Gramppwohnung startete, kam der Gedanke auf, am letzten Freitag im Monat ein Büchereicafé in der Gaststube anzubieten. Bücherei und Kinderchöre sorgten neben anderen Gruppen für ein starkes Besucherpotential. Nun wird am Freitag, 31. März, das 50. Büchereicafé seine Pforten öffnen. Wir nehmen dieses kleine Jubiläum zum Anlass, uns bei allen Mitarbeiterinnen, Tortenspendern  und Besuchern für die nunmehr fünfjährige Unterstützung herzlich zu bedanken. Der Erlös aus dem Café kommt unmittelbar dem Ausbau und der Pflege unserer Bücherei zugute. Wichtig ist uns dabei der Gemeindetreff. In einer wohltuenden Atmosphäre können Kontakte geknüpft und Gespräche geführt werden. Am 31. März  2017 wollen wir mit einigen Überraschungen aufwarten. Herzliche Einladung! Das Büchereiteam

 

Leserucksäcke

L E S E R U C K S Ä C K E - Zur Sprach- und Leseförderung für Erstleser Statistiken belegen, dass die Freizeitinteressen der Kinder und Jugendlichen sich in den vergangenen Jahren stark verändert haben. Das Lesen von Büchern nimmt gegenüber den bewegten Bildern im Fernsehen oder am PC eine untergeordnete Rolle ein. Das Lesen ist aber unerlässlich, um die Fähigkeiten beim Schreiben und Sprechen sowie die Phantasie und die Kreativität der Kinder zu fördernd. Neben dem Überraschungseffekt soll vor allem der Spaß am Lesen gefördert werden. Dank einer Geldspende des Kulmbacher RotaryClubs in Höhe von 500.-€ für unsere Kinderabteilung haben wir LeseRucksäcke für Jungen und Mädchen angeschafft. Jeder Rucksack beinhaltet vier Bücher und passende, themenbezogene Spielsachen. Da die Rucksäcke zurzeit wegen Lieferschwierigkeiten noch nicht ausgeliehen werden können, wird auf den ersten Ausleihtermin rechtzeitig in der örtlichen Presse hingewiesen.

 

 

 

Storchenfest

Im Rahmen des Ferienprogramms der Gemeinde Himmelkron beteiligte sich auch in diesem Jahr wieder das Team der Bücherei mit einem unterhaltsamen Nachmittag für Kinder. Zum diesjährigen Thema hat uns die fünfköpfige Storchenfamilie auf dem Kirchendach angeregt.  Unter dem Motto „Bis nächstes Jahr, Karl Adebar!“ wurde zusammen mit den Kindern ein bunter Nachmittag mit vielen Überraschungen gestaltet. Das Kreativ-Team der Bücherei kreierte eigens das  „Himmelkroner Storchlied“ für diesen Kindernachmittag.

Himmelkroner Storchenlied:

Ferienprogramm der Gemeinde Himmelkron - Storchenfest der Bücherei im GramppHaus am Mittwoch, 17. August 2016

Ein Storch steht auf dem Kirchendach,
schaut gespannt nach Süden.
Er wartet auf die Storchenfrau
zum Nestbau und zum Brüten.
Klappert lustig klapperdiklapp,
holt sich Äste schnapp, schnapp, schnapp,
und fängt an zu bauen.

Als das Nest dann fertig ist,
liegen drin fünf Eier.
Die Störchin setzt sich wärmend drauf,
bald ist Storchenfeier.
Drei  Kleine sitzen in dem Nest.
Freut euch auf das Storchenfest!
Wir haben jetzt fünf Störche

Die Alten fliegen hin und her,
holen ständig Futter.
Die Jungen hauen kräftig rein,
sind fast so groß wie Mutter.
Üben jetzt schon jeden Tag
kräftig ihren Flügelschlag,
bald geht's in die Lüfte. Jetzt trifft sich die Storchenschar
zu dem Flug nach Süden.
Es geht zurück nach Afrika,
da gibt es kein Ermüden.
Bleiben dort bis nächstes Jahr,
komm zurück, Herr Adebar,
auf die Klosterkirche!

 

storch 01
storch 02
storch 03
storch 04
 

 

Neues aus der Bücherei

Zusage der Landeskirche

Von der Landeskirche gibt es die Zusage, dass sie Geld für Flüchtlingsarbeit in Büchereien bereit stellt. Unabhängig von normalen Zuschüssen werden wir Unkosten erstattet bekommen für geeignete Angebote für Kinder und Erwachsene: Bilderbücher, Bildwörterbücher und einfache Einführungen in die deutsche Sprache, aber auch zweisprachige Bücher in Deutsch-Arabisch und Deutsch-Englisch. Es wird eine Kiste bereit stehen mit Büchern verschiedener Art. Unabhängig davon bereiten wir ein Angebot vor für all jene, die meist ehrenamtlich in die Arbeit mit Flüchtlingen eingebunden sind.

Frieden und Menschlichkeit

Bilderbücher, teils textlos, zum Thema Frieden und Menschlichkeit sind gerade in Vorarbeit zur Ausleihe. Darauf gestoßen sind wir über unseren Kontakt zur Internationalen Jugendbibliothek im Schloss Blutenburg München.

Chrismon-Hefte „Willkommen!“

Eine Anzahl des Magazins der evangelischen Kirche für Menschen, die in Deutschland leben (möchten), in Deutsch-Arabisch und einige wenige in Deutsch-Farsi (Persien/Afghanistan) liegt für Interessierte in unserer Bücherei zur kostenlosen Mitnahme bereit.

Luther-Jahr 2017

Anlässlich des Jubiläumsjahrs „500 Jahre Reformation“ bereiten wir eine Buchausstellung vor, wobei das Thema „Frauen zur Zeit der Reformation“ (auch historische Romane) ein Schwerpunkt sein wird.

Rucksack-Aktion

Die „Rucksack-Aktion“ für Kinder zu spannenden Themengebieten, seit längerem angedacht, nimmt dank einer Spende von 500 Euro des RotaryClubs Kulmbach Formen an. Näheres ist in der Bücherei zu erfahren.

Storchenfest am Mittwoch, 17. August ab 14.30 Uhr

Wir beteiligen uns wieder am Ferienprogramm der Gemeinde Himmelkron. Zum diesjährigen Thema hat uns die fünfköpfige Storchenfamilie auf dem Kirchendach angeregt. So laden wir sehr herzlich ein zum fröhlichen Storchenfest „Bis nächstes Jahr, Karl Adebar!“ mit  vielen Überraschungen. Wir treffen uns mit hoffentlich recht vielen Kindern am GramppHaus.

Ausleihe

Bis zum 29. Juli besteht montags und freitags von 15.00 bis 18.00 Uhr Gelegenheit, sich mit Lektüre für die Ferien/den Urlaub einzudecken. Mit dem neuen Schuljahr sind wir ab Freitag, 16. September wieder regelmäßig zur Ausleihe bereit – dann, wie gewohnt, mit Neuanschaffungen.

Last, but not least

sagen wir DANKE

  • unserer “Kundschaft”, die immer wieder in die Bücherei kommt,
  • den Spendern von brauchbaren Büchern für den alljährlichen Riesen-Bücher Flohmarkt am Himmelkroner Straßenfest,
  • unseren Café-Besuchern Groß und Klein sowie den unermüdlichen unentbehrlichen Bäckerinnen/Konditorinnen,
  • und sowieso allen tapferen Mitarbeitern und Helfern.

 

  • 1
  • 2