Evang. Luth. Kirchengemeinde Himmelkron      - Gemeinsam Leben Gestalten -

Hirtensonntag 2019

Am Hirtensonntag, dem zweiten Sonntag nach Ostern wird in der Himmelkroner-Stiftskirche traditionell ein besonderer Familien-Gottesdienst gefeiert. In der Zeit des Nationalsozialismus begründete der damalige Pfarrer Lipfert die Tradition des Hirtensonntags in Himmelkron. Er sprach sich ganz klar gegen einen falschen Führer-Kult aus und brachte Jesus Christus als den alleinigen guten Hirten in den Fokus der Kirchengemeinde. Seither wird besonderen Wert auf die Beteiligung von Kindern gelegt, auch die Konfirmandinnen und Konfirmanden ziehen noch einmal in ihrer festlichen Kleidung mit in die Kirche ein. In diesem Jahr fand im Rahmen des Gottesdienstes außerdem eine Taufe statt.

Die Kinder und Erzieherinnen der Kita „Garten Eden“ bereicherten den Familiengottesdienst mit Gesangsstücken, selbstgebackenem Fladenbrot und einer Lese- und Spielgeschichte vom guten Hirten. Doris Luthner und Ute Breitling trugen den Psalm 23 (Der Herr ist mein Hirte) in fränkischer Mundart vor „Der Herr is mei Schäfer“. Pfarrer Krug thematisierte in seiner Ansprache vor allem den Vers aus Psalm 23 „Du salbest mein Haupt mit Öl“ und hatte dafür extra Öl mitgebracht um es mit den Kindern auszuprobieren.

Für die musikalische Untermalung des Gottesdienstes sorgte Herr Baron der mehrere Musikstücke auf seinem Dudelsack spielte, zusammen mit Klaus Schoberth an der Orgel.

 

0Z5A0775
0Z5A0777
0Z5A0778
0Z5A0780
0Z5A0783
0Z5A0785