Evang. Luth. Kirchengemeinde Himmelkron      - Gemeinsam Leben Gestalten -

Neues vom Kirchenvorstand

Was passiert eigentlich im Kirchenvorstand ?

Seit einem Jahr ist nun der „neue“ Kirchenvorstand im Amt und hat sich inzwischen gut zusammengefunden. Normalerweise trifft sich der Kirchenvorstand an jedem vierten Mittwoch im Monat in erweiterter Form, also alle, die sich zur Wahl haben aufstellen lassen und damit zur Mitarbeit bereit erklärt haben. Neben finanziellen (wie dem Haushalt der Kirchengemeinde) und organisatorischen (z.B. Besuche und Gottesdienstplanung) Fragen haben wir im zurückliegenden Jahr schon etliche Projekte besprochen und abgearbeitet :

Die Verlegung des Pfarrarchivs, um Platz für einen weiteren Büchereiraum zu schaffen
Die Ausgestaltung des Friedhofs mit neuem Weg und neuer Kompostanlage
Die Vorbereitung  eines neuen Urnenfeldes für halbanonyme Bestattungen

Bei diesen Aktionen haben wir durch den ehrenamtlichen Einsatz viel Geld gespart und unser kirchengemeindliches Eigentum verschönert bzw. verbessert. Die materielle Grundlage für solche Maßnahmen sichern Sie auch durch die pflichtgemäße Abgabe Ihres Kirchgeldes.  Dass tatsächlich mit dem Geld etwas von bleibendem Wert auf den Weg gebracht wird, verdanken wir dem unbezahlten (und unbezahlbaren) Engagement unseres „Bautrupps“.     

 -  Wir danken allen Engagierten sehr herzlich !  -

Demnächst steht eine weitere Aufgabe an : Die Sanierung der Toilette im Durchgang zum Kreuzgang. Toll wäre es, wenn wir Unterstützung bei den Umbaumaßnahmen bekämen !  Jedem, der Zeit hat, sich hier mit ein zu bringen, sind wir sehr dankbar : bitte im Pfarramt (5577) oder bei Klaus Schoberth melden !

Fast monatlich finden in unserer Gemeinde besondere Feste statt und Sie haben die Möglichkeit, festliche oder speziell geplante Gottesdienste zu besuchen; auch das bedenken und organisieren wir im KV.  Beispielhaft nennen möchte ich den Weltgebetstag, die immer intensiver genutzten Feiern an Gründonnerstag mit einer langen gemeinsamen Tafel , die Osternacht mit anschließendem geselligen  Osterfrühstück, Konfirmation, Outdoorgottesdienste wie die Lindenkerwa und im Grampphof zum Brauerjubiläum oder die Reformationsparty .

Wir freuen uns über Kircheneintritte und Erwachsenentaufe. Manchmal grübeln wir über Kirchen-austritte und fragen uns, wie wir den Menschen unserer Gemeinde verdeutlichen können, dass Kirche so viel mehr ist als Gottesdienst und Kirchensteuer! Denn unsere Gemeinde ist ganz schön lebendig: Kindergarten und Familiengottesdienste, Angebote für junge Frauen und für Senioren, Ausstellungen, zu denen es ein Rahmen-programm gibt, Konzerte, viele gute Abendveranstaltungen mit Referenten im Männer- und Frauenkreis, eine gut ausgestattete Bücherei mit eigenem Cafe´ – all diese Angebote sind für einen Ort wie Himmelkron nicht selbstverständlich – und doch werden sie durchgeführt. Und an der Kerwa ist rund ums Gemeindehaus echt viel geboten: Das Herz der Veranstaltung – und so soll es an der Kirchweih ja auch sein !

Wir machen uns auch Gedanken über die Zukunft unserer Kirchengemeinde : Wenn es weniger Pfarrer gibt, müssen wir Kräfte bündeln und Aufgaben gemeinsam stemmen ! Deshalb haben wir vor Kurzem eine gemeinsame KV -Sitzung mit den Lanzendorfer Kirchenvorständen abge-halten und Möglichkeiten der künftigen Zusammenarbeit besprochen.  

Wenn Sie Anregungen für uns haben, bin ich als Vertrauensperson Ansprechpartnerin für die gesamte Kirchengemeinde in  ihren vielfältigen Ausprägungen. Sie können sich mit Anliegen also gerne an mich wenden.           
Kontakt : fam.berner(at)t-online.de  oder 09227/5548     

                         
Vor allem freue ich mich auf eine Begegnung zum Grampphaus-Jubiläum am 1. Advent !
 
Ihre Waltraud Berner

 

0001
0002
0003
0004
0005
0006
0007
0008