Evang. Luth. Kirchengemeinde Himmelkron      - Gemeinsam Leben Gestalten -

A-capella-Band VIVA VOCE

„Kultur für die Seele“, unter diesem Motto lädt die Seelsorgestiftung Oberfranken zum Konzert ein: >

A-capella-Band VIVA VOCE

Programm „Ein Stück des Weges“

am 22. September 2019 um 19 Uhr, Evang. Erlöserkirche Bayreuth-Altstadt

Karten und Infos unter www.seelsorgestiftung-oberfranken.de und an den bekannten Vorverkaufsstellen in Bayreuth, Bamberg, Coburg & Hof (Vorverkauf: 28€ / Abendkasse: 32€).

Höchste Musikalität, grandiose Unterhaltung, professionelle Gesangskunst und eine gehörige Portion Gänsehautfeeling – das ist VIVA VOCE. Das Programm „Ein Stück des Weges“ greift die besonderen Stimmungen von Kirchenräumen auf und lädt den Zuhörer zu einer Reise durch musikalische Genres und Epochen ein. Leicht und nachdenklich, heiter und gehaltvoll, geistlich und weltlich sind hier keine Gegensätze. Songs der legendären Beatles finden ebenso ihren Platz wie Gospels und Spirituals aus dem afro-amerikanischen Kulturraum, Cover-Versionen von Chart-Hits rangieren gleichberechtigt neben erfolgreichen Eigenkompositionen von VIVA VOCE.

Die a-capella-Band VIVA VOCE

In über 20 Jahren hat VIVA VOCE als Band längst ihren Platz in der a-cappella-Welt gefunden. Mit „Ein Stück des Weges“ kehren die fünf Musiker ganz bewusst zu ihren Wurzeln zurück. Sie stammen aus der geistlichen Chorknaben-Tradition des Windsbacher Knabenchores. „Ein Stück des Weges“ stellt einen gewollten Gegensatz her zur großen Bühnenshow. Eindringlich, puristisch und handwerklich perfekt begleiten VIVA VOCE ihre Zuhörer ein Stück des Weges - und lassen die Konzertbesucher gelassener, zuversichtlicher, reiselustiger und erfüllt ihren eigenen Weg weiter gehen.

Die Seelsorgestiftung Oberfranken

Der Erlös aus diesem Konzert kommt der Seelsorgestiftung Oberfranken zu Gute. Sie wurde im Jahr 2010 gegründet. Ihr Ziel ist vor allem die Finanzierung der Telefonseelsorge Ostoberfranken/Bayreuth. Rund um die Uhr ist die Telefonseelsorge für Menschen in Notsituationen ein Ansprechpartner, und zwar unabhängig von Konfession oder Kirchenzugehörigkeit. Auch andere Bereiche, wie beispielsweise Seelsorge im Krankenhaus oder in Gefängnissen, sollen durch die Stiftung unterstützt werden.